Previous Page  21 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 21 / 52 Next Page
Page Background

GRAND GALAXY WIN

21

Der in den Niederlanden gezogene Siegerhengst der dänischen Körung 2014, Grand

Galaxy Win, hat Apache zum Vater. Er ist unter Emmelie Scholtens siegreich in in-

ternationalen Grand Prixs. Apache geht auf den großen Jazz zurück und führt auch

Krack C im Stamm, den zweiten bedeutenden Dressurhengst der Niederlande.

Der Hengst Inspekteur in dritter Generation hat seine Rittigkeit und Leistungsbe-

reitschaft auf mehreren Championaten im Lager der Jungen Reiter unter Beweis

gestellt. Apache war mit seinen Söhnen in den vergangenen Jahren stark in den Kol-

lektionen der KWPN-Körungen vertreten. Über seine Mutter, die Elitestute Winner T,

führt Grand Galaxy Win ein weiteres Mal Jazz, der bei den Weltreiterspielen 2002

in Jerez des la Frontera zum Silbermedaillen-Team der Niederlande zählte. Diese

Inzucht schlägt sich auch deutlich im „kniebetonten“ Bewegungsablauf von Grand

Galaxy Win nieder.

Volvo, Vollbruder der Mutter Winner T, ist auf Prix St. Georges Niveau unterwegs.

Bemerkenswert ist, dass Mutter, Groß- und Urgroßmutter von Grand Galaxy Win bis

Klasse M im Sport gegangen sind. In dritter Generation steht der Ramiro-Sohn Zeo-

liet, Vater von diversen Grand Prix-Pferden, gefolgt vom Gulay Dalos‘ Weltcupsieger

Aktion v. Pion.

· Rappe

· 170 cm Stockmaß

· geb. 2011

· Frischsperma

Olivi v. Jazz

Kilucienne

Krack C

Olanda v. Inspekteur

Cocktail

Charmante

Zeoliet

Fanaat

Apache

Winner T

Decktaxe:

1.300,- EUR

UB 40

Tolanda

Jazz

Magnaat

Anerkannt für Oldenburg, Westfalen,KWPN, alle südd. Verbände und Dänemark.

zzgl. Versand-

und Attestkosten