Previous Page  9 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 52 Next Page
Page Background

CHACCATO

9

Vater Chacco-Blue war ein Ausnahmehengst, der viel zu früh abgetreten ist. Selbst

hochplatziert im Großen Preis von Aachen hat dieser prägnante Vererber es 2015

als jüngster aller Hengste in die Top 10 der WBFSH-Weltrangliste geschafft. Seine

Nachkommen sind mittlerweile in Springen auf 5-Sterne-Niveau angelangt.

Sein Sohn Chaccato hat das blitzschnelle Vorderbein, die schon beinahe sprichwört-

lichen Reflexe von seinem Vater geerbt. Fünfjährig bereits in Springpferdeprüfun-

gen Klasse M platziert (8,5) blickt Chaccato auf eine erfolgreiche Saison 2015 zurück

und konnte damit seinen guten Eindruck aus der Hengstleistungsprüfung (Springno-

te 8,93, Platz drei) unterstreichen. Muttervater Stakkato, der Bundeschampion und

Deutscher Meister unter Eva Bitter war, ist mit 70 gekörten Söhnen und Nachkom-

men, die mehr als 2,3 Millionen Euro im Sport verdient haben, Hannovers Aushän-

geschild im Parcours.

Der Vollblüter Mytens xx in dritter Generation, der Spring- und Vielseitigkeitspferde

bis Klasse S geliefert hat, ist für den modernen Überguss von Chaccato zuständig.

Sportlichkeit und Typ stechen nicht nur bei Chaccato, sondern auch bei seinen Foh-

len ins Auge. Die Qualität seiner Nachkommen machten Chaccato zum Hauptprä-

miensieger des OS Verbandes 2014.

· Braun

· 172 cm Stockmaß

· geb. 2010

· Frisch- und TG-Sperma

Cambridge

Desiree VII

Contender

Godhara

Spartan

Pia

Mytens xx

Adda

Chambertin

Contara

Stakkato

Missi

Chacco-Blue

Stamyta

Decktaxe:

1.000,- EUR

Anerkannt für OS, Hannover, Westfalen, Rheinland, Mecklenburg-Vorpommern,

alle süddeutschen Verbände und Irland.